Die Verdächtigen

Die Verdächtigen werden pro Roman alphabetisch aufgelistet, sodass die Reihenfolge, in der sie hier erscheinen, keinerlei Rückschlüsse zulässt.

Tina Bodenstedt 

Bildhauerin. Hatte eine Affäre mit Arnold Kesting (s. u.) und ist, wie sich später herausstellt, die Tochter des Mordopfers Josef Kind, der sie dazu benutzt hat, Männer erpressbar zu machen.

 

Raimund Degenhard

Kunstgutachter wie Josef Kind. Der verheiratete Degenhard wurde von Kind wegen diverser Affären erpresst, u. a. wegen der mit Tina.

 

Arnold Kesting

Maler und Fotokünstler. Josef Kind hatte eine Detektei engagiert, die Erkundigungen über Kesting einziehen sollte. Hat Kind auch Kesting erpresst? Kesting lenkt den Verdacht auf Tina Bodenstedt und erklärt sich bereit, mit Kassandra und Paul zusammenzuarbeiten. Im Zuge dessen wird er von Tina mehrere Tage im Keller der Seefahrtschule eingesperrt.

 

Claus Menning

Ermittelnder Kriminalhauptkommissar. Scheint einige Hinweise nicht ernst genug zu nehmen und vernichtet Spuren im Keller der Seefahrtschule.

 

Kassandra Voß

Pensionswirtin. War mit dem zurzeit wegen Wirtschaftskriminalität einsitzenden Sven Larsen verheiratet. Der wiederum hat sich auch als "Kunstzwischenhändler" betätigt und gibt an, dass Kassandra entgegen ihren eigenen Angaben Josef Kind gekannt hat.


Paul Freese

Schriftsteller und Fischland-Experte. Wurde einst vom Mordopfer, seinem Bruder Sascha Freese, bei der Stasi denunziert und wanderte als Folge davon ins Gefängnis. Während er dort einsaß, heiratete seine Freundin Karin einen anderen Mann: Heinz Jung. Außerdem hat Sascha Paul mit einem Ereignis aus dessen Vergangenheit erpresst.

 

Heinz Jung

Polizeihauptmeister a. D. Hatte einen unüberhörbaren Streit mit Sascha im Grandhotel "Dünentraum". Vor vielen Jahrzehnten vergewaltigte Sascha Heinz' schwangere Frau Karin, die daraufhin ihr Kind verlor und nie wieder welche bekommen konnte. Stärkstes Beweismittel: Sascha wurde mit Heinz' SIG Sauer erschossen, auf dem sich ausschließlich dessen Fingerabdrücke befinden.

 

Inga Lange

Starköchin. Tochter eines zweimal von Sascha denunzierten Mannes, der den letzten Gefängnisaufenthalt nicht überlebte. Sie und ihr Bruder Mirko wurden voneinander getrennt und zwangsadoptiert.

 

Clemens Meisner

Meisterorganist. Gerade auf Konzertreise im Norden. Meisner stammt aus Wustrow und lebt heute mit Frau und zwei Kindern in Süddeutschland. Gleichzeitig hat er eine Affäre mit seinem ehemaligen Suchttherapeuten, weshalb er von Sascha erpresst wird.

 

Mirko Peters

Kellner in Ingas Restaurant und ihr Bruder. Sein Motiv ist dasselbe wie Ingas. Relativ spät stellt sich heraus, dass sich Mirko außerdem mit Heinz angefreundet hat.

 

Ralf Peters

Ahrenshooper Galerist, Mirkos Adoptivvater. Sascha erpresst ihn damit, Mirko die Wahrheit über die Adoption zu verraten.


Harald Barthel

Baulöwe aus Ribnitz mit Wohnsitz in Wustrow, Gründer von "Sonnenseite e.V.", einer Stiftung, die sich um benachteiligte Kinder kümmert. Einer der Bewerber um das Bauprojekt "Ehemalige Seefahrtschule". Das erste Brandopfer Niklas Thiel arbeitet für ihn, möglicherweise hat er dabei etwas über Barthel herausgefunden.  

 

Bernhard Kämpfer

Chef der Hotelkette "Kämpfer Lodgings" und Mitbewerber um das Bauprojekt "Ehemalige Seefahrtschule". Will er Barthel durch den Angriff auf einen seiner engsten Mitarbeiter dazu bringen, vom Projekt abzuspringen?

 

Oliver Kämpfer

Bernhard Kämpfers Sohn und Mitinhaber von "Kämpfer Lodgings". Sein Motiv ist dasselbe wie das seines Vaters. Zusätzlich hat er eine rätselhafte Verabredung mit dem zweiten Brandopfer Lothar Giese, der nicht nur verletzt wird, sondern sogar stirbt. Er wird in der Tatnacht vor dessen Haus gesehen.

 

Simone Kleist

Harald Barthels Assistentin. Sie liebt ihn und hat möglicherweise herausgefunden, dass Niklas Thiel etwas über ihren Boss weiß. Laut Oliver Kämpfer war sie am Abend des Brandes ebenfalls in Lothar Gieses Haus.


Conrad Arndt

Schwager des Opfers Elena Urban, Professor für Kunstgeschichte, Antiquitätensammler und zukünftiger Wustrower Ehrenbürger. Große Teile seiner Antiquitäten sind illegal erworben. Zurzeit lässt er nach  dem wertvollen Schiffsmodell "Kassiopeia" des Fischländer Schiffsschnitzers Albert Kriemann suchen. Darin steckt noch etwas Wertvolles: ein Ring von Hermann Göring. Auch Elena ist diesen beiden Dingen auf der Spur. Hat Arndt die Konkurrentin aus dem Weg geräumt?

 

Sonia Arndt

Elenas Schwester, früher Edel-Prostituierte, heute angesehene Ehefrau von Conrad Arndt. Hatte jahrelang keinen Kontakt zu Elena, traf sie aber vor Kurzem wieder und vertraute ihr irgendetwas an. Die Spur zum Schiffsmodell mit Inhalt?

 

Viviane Kruse

Mehr als nur Sympathisantin des Vereins "Nationalsozialistischer Aufbau". Das Modellschiff ist ihr egal, aber sie ist scharf auf den Ring von Hermann Göring und bereit, so ziemlich alles dafür zu tun.

 

Sven Larsen

Kassandras Exmann, saß fünf Jahre wegen Wirtschaftskriminalität in der JVA Stralsund. Lernte Elena durch eine Kontaktanzeige kennen, wollte mit ihr durch das Schiffsmodell und den Ring das schnelle große Geld machen und ein neues Leben beginnen. Kam etwas zwischen die beiden?

 

"Wassermann"

Svens geheimnisvoller und brutaler Auftraggeber in Sachen Modellschiff und Ring.


Magda Fehning

Seit Jahrzehnten loyale Haushälterin der Familie Röwer. Wusste, dass das Mordopfer Wiebke Theunert damals im Zuge ihrer Arbeit zur Biografie des Malers Carl Röwer ein Familiengeheimnis nicht nur aufdeckte, sondern auch öffentlich machen wollte.

 

Robert Maaß

Magda Fehnings Neffe, sowohl ihr als auch Annett Simon (s. u.) sehr zugetan. Hat möglicherweise einer von beiden einen Gefallen tun wollen.

 

Matthias Röwer

Ehemaliger Maler, seit einem Feuer fast blind, Galerist und Holzkünstler. Wiebkes Auftraggeber, der ebenfalls von ihrer Entdeckung wusste und womöglich ein noch größeres Interesse als Magda daran hatte, das Familiengeheimnis zu wahren.

 

Annett Simon

Matthias' jetzige Freundin neigt zu krankhafter Eifersucht und wäre schon vor sieben Jahren gern seine Freundin gewesen.

 

Mark Warncke

Matthias' Geschäftspartner und Wiebkes verheirateter Freund. Hat Wiebke ihn mit ihrer Affäre erpresst? Oder wollte er Matthias etwas anhängen, um die beiden Galerien allein zu kontrollieren?


Jan Möller

Wustrower Tischler. Er ist Opfer einer Einbruchserie rund ums Fischland und pleite. Jan könnte nicht nur das Lösegeld für die entführte Greta Röwer gut brauchen. Er ist auch speziell auf Matthias Röwer schlecht zu sprechen, weil der mit seinen Holzarbeiten im Gegensatz zu ihm selbst sehr erfolgreich ist.

 

Philipp Jacobsen

Bibliothekar an der Universität Rostock. Hängt oft bei Erik Sundberg (s. u.) herum, der sich dadurch zwar genervt fühlt, ihn aber nicht abwimmelt.

 

Arvid Sundberg

Journalist aus Göteborg. Besucht angeblich nur seinen Sohn Erik (s. u.) in Wustrow. Kümmert sich mitfühlend um Matthias, erzählt aber offensichtlich jede Menge Lügen über sich selbst und seine Motive, in Wustrow zu sein.

 

Erik Sundberg

Arvids Sohn, Gastprofessor an der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock. Wohnt in Wustrow, freundet sich mit Paul an, hat aber was gegen die Freundschaft zwischen seinem Vater und Matthias. Auch er erzählt eine Menge Lügen, u. a. leugnet er, Jan Möller zu kennen. Außerdem bedroht er Kassandra massiv, weil er glaubt, sie habe etwas über seinen Vater herausgefunden.